Nähtagebuch #7 – Work in Progress – Kibadoo Basic Wickelkleid

Heute gibt es hier mal einen „Work In Progress“ -Beitrag. Wir haben in diesem und im nächsten Monat doch glatt insgesamt drei Hochzeitseinladungen und eine Geburtstagsparty. Und da fehlt mir doch glatt passende Garderobe. Die muss nämlich einiges aushalten: eine längere Autofahrt, ein zu tragendes Babymädchen und stilltauglich muss es auch sein. Und natürlich noch ein bisschen nett anzusehen soll es auch sein. Wenn ich zu Hochzeiten gehe, trage ich gerne mal ein Kleid, denn ich finde, damit ist man recht gut angezogen. Alternativ geht auch Oberteil mit Rock immer, aber auch da herrscht Flaute im Kleiderschrank. Beziehungsweise nicht direkt Flaute, aber auch nichts hochzeitstaugliches.
Da mir die meisten Kleider bei Kaufkleidung nicht so zusagen und ich sowieso momentan keine Lust habe, einkaufen zu gehen, entschied ich mich fürs Selbernähen. Für mich ein gewagter Schritt, denn häufig traue ich mich nicht in selbstgenähter Kleidung auf solchen Events aufzutauchen. Meist ist mir das Ergebnis nicht gut genug oder ich werde nicht rechtzeitig fertig. Ich hoffe, diesmal wird es anders. 😉

Als Schnitt habe ich mir das Basic Wickelkleid von Kibadoo ausgeguckt. Etliche schöne Designbeispiele findet ihr auch auf dem Pinterest-Board.

Am Wochenende habe ich aller Eile schon mal ein Probekleid genäht – so eilig, dass ich nicht mal Fotos gemacht habe.

Hier schon mal ein Eindruck:

Probekleid

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s